quabblig


quabblig
quạbb|lig vgl. quabbelig

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • quabblig — quạbb|lig, quabbelig <Adj.> (nordd. ugs.): schwabbelig: e Quallen …   Universal-Lexikon

  • quabblig — quabbeln, auch: quappeln (landsch. für:) »sich hin und her bewegen, wackeln (von weichen oder fetten Körpern)«: Das vorwiegend in Norddeutschland gebräuchliche Verb ist – wie auch ↑ schwabbeln – lautnachahmender Herkunft. – Dazu stellen sich die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • quabbelig — quạb|be|lig 〈Adj.; umg.〉 = schwabbelig [→ quabbeln] * * * quạbb|lig, quabbelig <Adj.> (nordd. ugs.): schwabbelig: e Quallen. quạb|be|lig: ↑quabblig …   Universal-Lexikon